Forschungsstelle Bonn

Die Forschungsstelle der Düsseldorfer Akademie befindet sich in Bonn. Ihr Arbeitsgebiet ist das Land Nordrhein-Westfalen.

  • Vorsitzender der Kommission: Prof. Dr. Klaus-Peter Wegera
  • Leiter der Arbeitsstelle: Prof. Dr. Andrea Stieldorf
  • Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen: Dr. Helga Giersiepen, Dr. Sonja Hermann, Dr. Ulrike Spengler-Reffgen, Olga König M.A., Kristine Weber M.A. und Jitka Ehlers M.A.
  • Anschrift: Arbeitsstelle Inschriften der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften, Historisches Seminar, Konviktstraße 11, 53113 Bonn
  • Telefon: 0228 / 73 51 61
  • Telefax: 0228 / 73 37 78
  • E-Mail: inschriften@uni-bonn.de
  • www.inschriften.uni-bonn.de

Die Arbeitsstelle Inschriften in Bonn ist seit 1978 eingebunden in das interakademische Projekt “Die Deutschen Inschriften”. Sie ist zuständig für die Erfassung und wissenschaftliche Edition des Inschriftenbestandes des Landes Nordrhein-Westfalen aus nachrömischer Zeit bis zur Mitte des 17. Jahrhunderts. Grundlage der Editionsarbeit bildet eine Kartei zu den Inschriften des rheinischen Landesteils, die auf der Auswertung der einschlägigen kunsthistorischen und regionalgeschichtlichen Literatur basiert. Neben der eigentlichen Editionsarbeit, bei der bislang eine Reihe rheinischer und westfälischer Stadtbestände in den Blick genommen wurde, steht die Arbeitsstelle in enger Zusammenarbeit mit Denkmalämtern, Museen und Archiven als Ansprechpartner für epigraphische Fragen zur Verfügung. In Fällen, in denen Inschriftenbestände in besonderem Maße gefährdet sind, wird zumindest die fotografische Erfassung sichergestellt.

Forschungseinrichtungen