Aktuelle Neuigkeiten

Buchpräsentation: Die Inschriften des Landkreises Passau II

Der Band wird Donnerstag, 7. März 2019, um 14.00 Uhr im Rittersaal des Schlosses in Neuburg am Inn, Am Burgberg 5, 94127 Neuburg am Inn der Öffentlichkeit vorgestellt.

Der zweite Teilband der Inschriften des Landkreises bietet im Anschluss an die Bischofsstadt (DI 67) und den nördlichen Teil des Landkreises (DI 80 Landkreis Passau I) im Westen und Süden Teile der alten bayerischen Landgerichte Griesbach und Vilshofen mit den gleichnamigen Gerichtsstädten und dem ehemaligen Vilshofener Kollegiatsstift. Als wichtige Inschriftenstandorte erweisen sich die Prälatenklöster Aldersbach, Asbach und St. Salvator mit ihren Abtsgrabmälern, die in einigen Fällen namhaften Werkstätten wie der Meister Erharts oder Jörg Gartners zugeschrieben werden können. In Aldersbach spiegelt ein erheblicher Bestand an Denkmälern für Klostergönner eine ortseigene Stiftertradition wider. Eine Besonderheit stellt die ehemalige Grafschaft Ortenburg als einzig dauerhafte evangelische Enklave im Territorium des alten Herzogtums Bayern mit einem größeren Bestand von nachweislich lutherischen Grabdenkmälern und den monumentalen Denkmälern für Mitglieder des gräflichen Hauses dar. In den Wallfahrtsorten Sammarei, Grongörgen und Kößlarn haben sich überdurchschnittlich viele beschriftete Votivbilder aus dem Bearbeitungszeitraum erhalten. Weitere nennenswerte Bestände bilden Adelssitzen nahegelegene Grablegen (Ruhstorf, Closen, Schwarzenstein) oder bürgerliche Grabplatten bzw. Stifterinschriften in Rotthalmünster und Vilshofen. Decken- und Wandmalereien sowie Glocken runden den facettenreichen Bestand ab.

Ort: Rittersaal des Schlosses in Neuburg am Inn, Am Burgberg 5, 94127 Neuburg
Zeit: Donnerstag, 7. März 2019, um 14.00 Uhr

Der BandDie Inschriften des Landkreises Passau II. Die heute zum Landkreis gehörigen Teile der ehemaligen Bezirksämter Vilshofen und Griesbach (Die Deutschen Inschriften, Band 101, Münchener Reihe 19. Band) gesammelt und bearbeitet von Ramona Baltolu und Christine Steininger. 2018. 520 S. mit 147 s/w- und 12 Farbabb., Ln. mit Schutzumschlag, EUR 69,– (978-3-95490-260-6)

Der Band kann im Rahmen der Präsentation von den Mitgliedern der regionalen Geschichts- und Heimatvereine zum Sonderpreis von EUR 55,– erworben werden.

Einladung und Anmeldung als PDF