Inschriftenkatalog: Die Inschriften des Rhein-Hunsrück-Kreises II

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 79: Rhein-Hunsrück-Kreis II (2010)

Nr. 206† Oberwesel, Katholische Pfarrkirche St. Martin 1460

Bei der vorliegenden Katalognummer handelt es sich um einen Nachtrag zum Band DI 60 (Rhein-Hunsrück-Kreis I).

Beschreibung

Glocke. Zwischen 1826 und 1830 „in der Martinskirch zu Oberwesel“ von dem damaligen Halsenbacher Pfarrer Johann Georg Holsinger zuverlässig überliefert, seit unbekannter Zeit verschollen

Nach Holsinger.

  1. beataea) Nicolae nos ad portum maris per tua suffragia trahe anno domini mcccclx die ambrosii per petrum murrer

Übersetzung:

Heiliger Nikolaus, bringe uns durch deine Fürsprache zum Hafen des Meeres. Im Jahr des Herrn 1460 am Tag des Ambrosius (4. April) durch Petrus Murrer.

Datum: 4. April 1460.

Kommentar

Da ein Petrus Murrer bislang weder als Glockengießer1) noch als Kanoniker2) an der damaligen Stiftskirche St. Martin nachzuweisen ist, dürfte es sich bei ihm um einen Oberweseler Bürger gehandelt haben, der als Auftraggeber bzw. Stifter dieser bisher unbekannten Glocke fungierte. Die zeitliche Nähe zu der 1458 von dem bekannten Glockengießer Tilman von Hachenburg für St. Martin gegossenen Glocke3) lässt vermuten, daß die Glocke ebenfalls aus der Werkstatt dieses Meisters stammen könnte. Auffällig ist, daß es sich bei der verwendeten Inschrift in beiden Fällen um eine individuelle und nicht um die „Standardinschrift“ Tilmans4) handelt. Die auf einer Sequenz aus der liturgischen Dichtung des Adam von St. Viktor († 1146) beruhende Anrufung5) an den heiligen Nikolaus spielt auf das legendäre Schiffswunder6) an, durch das der Heilige in Not geratene Seefahrer rettete.

Textkritischer Apparat

  1. Sic!

Anmerkungen

  1. Freundliche Mitteilung von Jörg Poettgen, Schreiben vom 3. Februar 2010.
  2. Vgl. dazu Pauly, Stifte, Register.
  3. Vgl. DI 60 (Rhein-Hunsrück-Kreis I) Nr. 83.
  4. Vgl. dazu Einleitung Kap. 4.3.
  5. “O beate Nicolae / Nos ad maris portum trahe / De mortis angustia. / Trahe nos ad portum maris / Tu qui tot auxiliaris / Pietatis gratia”, vgl. Wrangham, Adam of St. Viktor 172.
  6. Vgl. dazu Legenda aurea 28.

Nachweise

  1. Holsinger.

Zitierhinweis:
DI 79, Rhein-Hunsrück-Kreis II, Nr. 206† (Eberhard J. Nikitsch), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di079mz12k0020601.