Inschriftenkatalog: Stadt Lemgo

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 59: Lemgo (2004)

Nr. 20 Privatbesitz 1499, 17. Jh.?

Beschreibung

Mörser mit Pistill. Bronze. Der profilierte, zur Mitte hin eingezogene Mörser trägt oben umlaufend eine Inschrift (Anrufung mit Datum, A) in erhaben gegossenen Buchstaben mit großen Spatien zwischen den einzelnen Wörtern. In der Kehle unter dem Inschriftenband sind Initialen (B) graviert.

Maße: H. 22 cm; Dm. 23,2 cm (oben), 17,5 cm (unten); Bu. 1,5–1,7 cm.

Schriftart(en): Gotische Minuskel (A), Kapitalis (B).

AWK NRW, Arbeitsstelle Inschriften [1/11]

  1. A

    + ihesus · maria iohannes int · iaer · m · cccc xcix

  2. B

    J · H · R ·

Kommentar

Die Inschrift A ist in einer gotischen Minuskel mit kleinen Zierelementen ausgeführt. Viele Buchstaben sind durch angesetzte Häkchen verziert. Charakteristisch ist das a, dessen senkrechter Teil des gebrochenen Bogens keilförmig unterbrochen ist; an den inneren Ecken der Enden setzen nach innen geführte verkreuzte Zierstriche an.

Die Inschrift B wurde nachträglich wohl als Besitzvermerk eingraviert. Die Ausführung der Buchstaben erlaubt keine genaue Datierung.

Zitierhinweis:
DI 59, Lemgo, Nr. 20 (Hans Fuhrmann, Kristine Weber, Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di059d006k0002005.