Inschriftenkatalog: Bad Kreuznach

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 34: Bad Kreuznach (1993)

Nr. 415 Dörrebach, Kath. Pfarrkirche Maria Himmelfahrt E.16.Jh.

Beschreibung

Grabplatte eines Unbekannten. Ehemals innen im Boden vor dem links vom Chor stehenden Marienaltar1), seit 1970 außen an der Stirnseite des Chors an der Wand befestigt. Fragmentarisch erhaltene, bisher unbeachtete Platte aus gelbem Sandstein mit stark verwitterter Umschrift auf erhöhter Leiste. Im erheblich abgetretenen Mittelfeld großes Vollwappen im Kranz, begleitet von oben zwei, unten vier weiteren Ahnenwappen. Das obere Viertel der Platte fehlt, alle Wappen – bis auf die beiden unten rechts – sind unkenntlich.

Maße: H. 176, B. 90, Bu. 5 cm.

Schriftart(en): Kapitalis.

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz (Eberhard J. Nikitsch) [1/2]

  1. [..... / ...] IN FRANCKFVRT SEI/NES ALTERS · 18 · IAHR IM HE[RRN] / SELIG ENTSCHLAFFEN [...]

Wappen:
Steinkallenfels?; unbekannt (drei schräglinke Balken).

Kommentar

Die vorgenommene Datierung richtet sich nach einer zweiten am Standort aufgefundenen, ähnlich gearbeiteten Platte von 15752).

Anmerkungen

  1. Vgl. den Hinweis bei Sommer, Dörrebach 108.
  2. Nr. 339.

Zitierhinweis:
DI 34, Bad Kreuznach, Nr. 415 (Eberhard J. Nikitsch), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di034mz03k0041501.