Inschriftenkatalog: Stadt Zeitz

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 52: Stadt Zeitz (2001)

A1, Nr. 18 Michaeliskirche 1518†

Hinweis: Die vorliegende Online-Katalognummer ist im Vergleich zum gedruckten Band mit Ergänzungen und Korrekturen versehen. Sie finden diese am Ende des Artikels. [Dorthin springen]

Beschreibung

Epitaph des Johann Hale und seiner Ehefrau Scholastica Hale am Südostpfeiler der Kirche.1) Dargestellt war die Geburt Christi.2)

Inschrift nach Zader/O.

  1. Johann Hala ist gestorb(e)n A(nno) 1582 26 April(is) sein weib Scholastica Halin A(nno) 1593 9 Jan(uarii)3)

Kommentar

Zu Johann Hale und Scholastica, geborene Weiße s. Nr. 188.

Anmerkungen

  1. Zader/StArNb, S. 497: neben dem Epitaph des Johann Bauer (Nr. 309).
  2. Zader/O II, S. 61.
  3. Zader/O II, S. 61, setzt hinzu: „liegen beyde auf de(n) Gottes Acker“ und in einer Marginalnotiz: „die schrifft an der Tafel ist weggerißen.“ Ebenso Zader/O/StdtArZz.

Nachweise

  1. Zader/O II, S. 61.
  2. Zader/O/StArZz III, S. 32.
  3. Zader/StArNb, S. 497.
  4. Zader/O/StdtArZz, Buch 3, fol. 537.
  5. Zader/Grubner III, S. 41.
Addenda & Corrigenda (Stand: 15. Januar 2019):

Grabinschriften, die in der kopialen Überlieferung in Auszügen oder regestenartig verkürzt mitgeteilt werden. Die Ordnung nach Fundorten folgt dem Kopisten, der hier offensichtlich auch einen lokalen Zusammenhang wiedergibt.

Zitierhinweis:
DI 52, Stadt Zeitz, A1, Nr. 18 (Martina Voigt), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di052b007a1001800.