Inschriftenkatalog: Stadt Zeitz

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 52: Stadt Zeitz (2001)

Nr. 285† Klosterkirche 1632

Beschreibung

Grabinschrift der Elisabeth von Ende, geborene von Etzdorf, im Fußboden vor dem Altar.1)

Inschrift nach Zader/StArNb.

  1. A(nn)o 1632 26 Martij Ist in die Closter Kirche begraben worden frau Elisabetha gebohrne von Atzendorff Juncker Loths von Ende S(elig) in die 10 Jahr hinterbliebene Wittbe Aetat(is) 622)

Kommentar

Ihr Ehemann Lot von Ende starb 1622. Ihre Kinder waren Alexander, Dorothea, Katharina und Agnes.3)

Anmerkungen

  1. Zader/O II, S. 92, schreibt an den Rand neben die Inschrift: „auf den Platz vorn Altar.“
  2. Zader/StArNb fügt in Klammern hinzu: „Sed ubi jacet?“
  3. Fischer, Bd. 4, T. 26: Zur Genealogie der Familie von Ende, Stammtafel 6.

Nachweise

  1. Zader/StArNb, S. 538.
  2. Zader/O II, S. 92.

Zitierhinweis:
DI 52, Stadt Zeitz, Nr. 285† (Martina Voigt), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di052b007k0028509.