Inschriftenkatalog: Stadt Zeitz

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 52: Stadt Zeitz (2001)

Nr. 240† Klosterkirche 1610

Beschreibung

Grabinschrift des Christoph von Ponickau im Chor im Fußboden.1) Das Grabmal wurde wahrscheinlich zwischen 1870 und 1874 entfernt.2)

Inschrift nach Zader/O.

  1. Alhier liegt begrab(en) d(er) Edle Gestrenge Ehrenveste v(nd) Mannhaffte Christoff von Ponickau selig weilandt vff Steten3) welch d(en) 8 Sept(embris) A(nno) 1579 gebor(e)n v(nd) d(en) 15 Aug(usti) A(nno) 1610 zu Zeitz in Gott selig entschlaff(e)n seines alters 41 Jahr min(us) 3 wochen

Anmerkungen

  1. Zader/O II, S. 87: „In der Mitte beij dem Creuz“, zwischen den Grabinschriften von Matthäus Freisleben (Nr. 217) und Georg Röhrborn (Nr. 267).
  2. Vgl. Kdm., S. 54.
  3. Steten = Städten bei Naumburg.

Nachweise

  1. Zader/O II, S. 87.
  2. Zader/StArNb, S. 542f.
  3. Zader/O/StdtArZz, Buch 3, fol. 564.

Zitierhinweis:
DI 52, Stadt Zeitz, Nr. 240† (Martina Voigt), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di052b007k0024000.