Inschriftenkatalog: Stadt Worms

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 29: Worms (1991)

Nr. 540† Lutherischer Friedhof 1590

Beschreibung

Grabinschrift des Bernhard im Garten. 8. Stein rechts der Pforte zum Pestfriedhof.1)

Nach Zorn-Meixner.

  1. Als man(n) zahlt 1500 Jahru(nd) 90 mehr die Jahrzahl waraus dieser Welt ist abgeschiedenBernhard im Garten in gutem Fridenden 20. Tag des Monats May,ein froh Vfverstendta) im Gott verley.Amen. Aetatis suae 55.

Kommentar

Die in lateinischer Sprache an das deutsche Sterbegedicht aus drei Knittelverspaaren angehängte Altersangabe muß nicht notwendigerweise vom Abschreiber aus seinen anderen Informationsquellen hinzugesetzt sein. Nach 1600 sind mehrere Familienmitglieder im lutherischen Taufbuch genannt.2)

Textkritischer Apparat

  1. Stark verballhornt, nach vf einem j ähnlicher Schlängel.

Anmerkungen

  1. Vgl. oben S. LI.
  2. KB-PSR Bd. 32.

Nachweise

  1. Zorn-Meixner fol. 390v Nr. 10.

Zitierhinweis:
DI 29, Worms, Nr. 540† (Rüdiger Fuchs), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di029mz02k0054009.