Inschriftenkatalog: Die Inschriften des Landkreises Weilheim-Schongau

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 84: Lkr. Weilheim-Schongau (2012)

Nr. 63† Rottenbuch, Altenmünster (abgegangen) 1495

Beschreibung

Inschrift auf der größeren Glocke auf dem Turm. Majuskelschrift1).

Text nach Speer, Collectio.

  1. · I49V · IAR · GOS · MICK · PETER · GEREIS · VON · AVGSPVRG ·

Kommentar

Peter Gereis ist seit 1489 in Augsburg als Glockengießer nachgewiesen2).

Anmerkungen

  1. Speer, Collectio I, p. 65, gibt diese Inschrift in einer roten Abzeichnung wieder. Anhand der Formen ist ersichtlich, daß er sich um möglichst getreue Abbildung bemüht (vgl. schlingenförmige 4, unziales E, quadrangelförmige Worttrenner).
  2. Zu Peter Gereis vgl. Deutscher Glockenatlas Bayerisch-Schwaben 24, vgl. auch NDB 6, 259f. und die vorausgehende Nummer.

Nachweise

  1. Speer, Collectio I, p. 65; Speer, Praepositi p. 128; Mois, Kirchen und Kapellen 2, 2.

Zitierhinweis:
DI 84, Lkr. Weilheim-Schongau, Nr. 63† (Manfred Merk), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di084m015k0006301.