Inschriftenkatalog: Die Inschriften des Landkreises Weilheim-Schongau

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 84: Lkr. Weilheim-Schongau (2012)

Nr. 47† Polling, Klosterkirche Hl. Kreuz 1475

Beschreibung

Glocke. Inschrift auf der größten von drei nach der Säkularisation verbliebenen Glocken (vgl. Nr. 26† und 213†). Die Glocken wurden im Jahre 1864 wegen Schadhaftigkeit entfernt.

Text nach Schmidtner, Überblick Polling.

  1. I.

    anno · domini · millesimo · cccclxxv iar ·

  2. II.

    maria · hilf · vns ·

  3. III.

    maister ∙ hanns ∙

  4. IV.

    ave · maria · gracia plena · dominus · tecum · benedicta · tu ·

Übersetzung:

Im Jahre des Herrn 1475. (I)

Gegrüßet seist du Maria, voll der Gnade, der Herr ist mit Dir, gesegnet bist Du. (IV)

Bibel- und Schriftstellerzitat(e):

  • Ave Maria Gebet. (IV)

Kommentar

Schmidtner gibt an, die Inschrift sein „in gotischen Buchstaben“ gestaltet. Die Worttrenner gibt er als Sterne wieder.

Nachweise

  1. Schmidtner, Überblick Polling 36; Biller, Pollinger Heimat-Lexikon 628f.

Zitierhinweis:
DI 84, Lkr. Weilheim-Schongau, Nr. 47† (Manfred Merk), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di084m015k0004707.