Inschriftenkatalog: Stadt Hildesheim

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 58: Stadt Hildesheim (2003)

Nr. 772 Mauer am Pfaffenstieg 1651 o. früher?

Beschreibung

Fragment einer Grabplatte unbekannter Provenienz.1) Sandstein. Das Fragment läßt eine Darstellung des Verstorbenen erkennen, mit langen offenen Haaren, an der linken Seite sein Schwert. Neben seinem Kopf war heraldisch links ein heute abgeschlagenes Wappen mit einer erhaben ausgeführten Beischrift angebracht, von der noch zwei Buchstaben lesbar sind.

Maße: H.: 86 cm; B.: 60 cm; Bu.: 3 cm.

Schriftart(en): Kapitalis.

  1. Ea) · H[ - - - ]

Kommentar

Die Platte wird ohne nähere Begründung dem 1651 in Hildesheim verstorbenen und in St. Georg beigesetzten Statz Albrecht zugeschrieben.2) Sofern diese Zuschreibung zutrifft, wäre die Inschrift außerhalb des Erfassungszeitraums entstanden.

Textkritischer Apparat

  1. Möglich ist auch die Lesung als S.

Anmerkungen

  1. StaHi, Bestand 717, Nr. 1–8: Inventar Kampen, Nr. 651.
  2. Gustav Albrecht: Generalauditeur und Riedemeister Statz Albrecht. In: Aus der Heimat, 58. Folge, Beilage der Hildesheimer Allgemeinen Zeitung am 2. April 1977, S. 15.

Zitierhinweis:
DI 58, Stadt Hildesheim, Nr. 772 (Christine Wulf), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di058g010k0077208.