Inschriftenkatalog: Stadt Hildesheim

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 58: Stadt Hildesheim (2003)

Nr. 628† Jakobistr. 14 (no. 124) 1615

Beschreibung

Haus. Fachwerk, dreigeschossig.1) Auf den Brüstungstafeln des Erkers waren zwei Wappen mit den Beischriften A angebracht, links am Erker eine Darstellung der Fides, rechts der Justitia mit den Beischriften B.

Inschrift A nach DBHi, HS 789; B nach Kd. Hildesheim, Bürgerliche Bauten.

  1. A

    Jaspera) Willerdinck Geseb) Hessen 1615c)

  2. B

    FIDES // JUSTITIA

Übersetzung:

Glaube. Gerechtigkeit. (B)

Wappen:
Willerding I*, Hesse*

Kommentar

Jasper Willerding gehörte 1620 dem Rat an.2) Er war in erster Ehe mit Gesa Hesse, der Tochter des Ratsherrn Hinrich Hesse und der Anna Gervers (vgl. Nr. 494), verheiratet. Gesa Hesse starb 1616 an der Pest.3)

Textkritischer Apparat

  1. Jasper] Theodor Kd.
  2. Gese] Gert Kd.
  3. 1615] Fehlt Kd.

Anmerkungen

  1. Ausführliche Beschreibung s. Kd. Hildesheim, Bürgerliche Bauten, S. 204f.
  2. Vgl. Schlotter, Bürgermeister und Ratsherren, S. 349.
  3. Vgl. Schlotter, Genealogien, S. 283.

Nachweise

  1. DBHi, HS 789, fol. 361r.
  2. Kd. Hildesheim, Bürgerliche Bauten, S. 204.
  3. Roemer-Museum, Inv. Nr.: 1877 (Aquarell Heyer).
  4. Slg. Rieckenberg, S. 999b.

Zitierhinweis:
DI 58, Stadt Hildesheim, Nr. 628† (Christine Wulf), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di058g010k0062805.