Inschriftenkatalog: Stadt Hildesheim

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 58: Stadt Hildesheim (2003)

Nr. 155† St. Jakobi 1442

Beschreibung

Glocke. Auf dem Mantel war ein Kruzifix angebracht, darunter ein von Kratz nicht wiedergegebenes Monogramm, auf der anderen Seite des Mantels das Bild des Apostels Jakobus. Die Inschrift befand sich an der Glockenschulter.1)

Inschrift nach DBHi, HS C 28.

Maße: H.: 27,9 cm; Dm.: 33,4 cm.

Schriftart(en): Gotische Minuskel.

  1. + m · cccc · xlii · ave · maria · gratia · plena2) ·

Übersetzung:

1442. Gegrüßt seist du, Maria, voll der Gnade.

Anmerkungen

  1. Beschreibung, Maße und Schriftart nach Kratz in DBHi, HS C 28, Kapitel VI Capella S. Jacobi, Nota 37 zu S. 84, S. 13. Dort sind die Maße in Zoll angegeben: H.: 11½ Zoll (mit Krone); Dm.: 13 ¾ Zoll.
  2. Liturgischer Text nach Lc. 1,28.

Nachweise

  1. DBHi, HS C 28, Kapitel VI Capella S. Jacobi, Nota 37 zu S. 84, S. 13.

Zitierhinweis:
DI 58, Stadt Hildesheim, Nr. 155† (Christine Wulf), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di058g010k0015507.