Inschriftenkatalog: Stadt Braunschweig von 1529 bis 1671

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 56: Stadt Braunschweig II (2001)

A1, Nr. 126† Bäckerklint 6 (Nro. 852) 1573

Beschreibung

Im Zweiten Weltkrieg zerstört. Inschrift auf dem Sturzbalken über der Toreinfahrt in vertieften Feldern, links und rechts davon in den Zwickeln je ein Wappenschild1).

  1. · 1 · 5 · // H · H · · // · · D · L // 7 · 3

Anmerkungen

  1. Wappen des Heinrich Hartwich (Geweih); vgl. Meier/Kämpe, Heraldische Untersuchungen 1903, S. 6. Wappen der Dorothea Lappe (Sparren, darüber zwei, darunter ein Kleeblatt). Die Identifizierung der Personen nach der Personenkartei Mack. Zu dem Wappen der Frau, das Meier/Kämpe (Heraldische Untersuchungen 1903, S. 5f.) als Wappen Langhoff identifizieren, vgl. Nr. 644.

Nachweise

  1. Photographie: NLD Hannover, BS 3936,2. Städtisches Museum, Topographische Sammlung.
  2. Sammlung Sack, Bd. 90, Teil 1, fol. 85r (Zeichnung).
  3. Steinacker, Häuserkatalog.
  4. Abb.: Fricke, Bürgerhaus, Tafel 20b.

Zitierhinweis:
DI 56, Stadt Braunschweig II, A1, Nr. 126† (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di056g009a1012605.