Inschriftenkatalog: Stadt Braunschweig von 1529 bis 1671

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 56: Stadt Braunschweig II (2001)

Nr. 1179† St. Martini 1671

Beschreibung

Grabplatte des Superintendenten Andreas Heinrich Buchholz. Der Stein lag im Chor der Kirche. Um den Rand der Platte verlief die Inschrift A, die sich oben in einer zweiten Zeile fortsetzte. Im Innenfeld in der Mitte zwei Wappen, darüber die Inschrift B, darunter die Inschrift C.1)

Inschrift nach der Zeichnung in der Sammlung Sack.

Schriftart(en): Fraktur.

  1. A

    Hoch und der Wohl Ehrwürdigera) Edler Vest und / Hochgelahrter Herr Andreas Heinrich Buchholtz treü fleißig gewesener und hochverdienter Superintendens / der hiesigen Kirchen und Schulen zu Braunschweig und außer-/halb der Stadt ist gebohren den 25 . Novembr(is) im Jahr 1607 . und den 20 . Maij . des 1671 . Jahres sanft / und selig im Herrn entschlafen seines alters 63 . Jahr

  2. B

    Daniel 12 . V . 3 . / Die Lehrer [ – – – ] / wie des [ – – – ] / viel [ – – – ] / Sterne [ – – – ] 2)

  3. C

    Matth . 25 . V . 21 . / Ey du from(m)er und getreüer / knecht [ – – – ] / treü [ – – – ] / viel [ – – – ] 3)

Wappen:
Buchholz4)Wintheim5)

Kommentar

Das zweite Wappen auf der Grabplatte ist dasjenige der Katharina Margaretha von Wintheim, der Ehefrau des Andreas Heinrich Buchholz (vgl. Nr. 1176).

Textkritischer Apparat

  1. In den anderen Versionen bietet die Sammlung Sack für den Anfang der Inschrift: Der Hoch und Wohl Ehrwürdiger. Die Variante der Zeichnung wurde als lectio difficilior beibehalten.

Anmerkungen

  1. Beschreibung nach der Zeichnung in der Sammlung Sack, Nr. 138, Bd. 1, Teil 2 (o. P.).
  2. Dan. 12,3. In der Sammlung Sack, ebd., nur auszugsweise überliefert. Sinngemäß zu ergänzen zu: Die Lehrer werden leuchten wie des Himmels Glanz, und die, so viele zur Gerechtigkeit weisen, wie die Sterne immer und ewiglich.
  3. Mt. 25,21. In der Sammlung Sack, ebd., nur auszugsweise überliefert. Sinngemäß zu ergänzen zu: Ey du frommer und getreuer Knecht, du bist über wenigem getreu gewesen, ich will dich über viel setzen; gehe ein zu deines Herrn Freude.
  4. Wappen Buchholz (drei Quader 2:1). Wappenbeschreibungen nach der Zeichnung in der Sammlung Sack, ebd.
  5. Wappen Wintheim (drei ineinandergreifende Ringe, der obere offen). Siebmacher/Hefner, Wappenbuch, Bd. 2, Abt. 9, S. 26, Tafel 27.

Nachweise

  1. Sammlung Sack, Nr. 138, Bd. 1, Teil 1 (A, o. P.) u. Teil 2 (o. P., Zeichnung); Bd. 3, p. 255 (A).
  2. Schmidt, Martinskirche, S. 178f. (A).

Zitierhinweis:
DI 56, Stadt Braunschweig II, Nr. 1179† (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di056g009k0117905.