Inschriftenkatalog: Stadt Braunschweig von 1529 bis 1671

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 56: Stadt Braunschweig II (2001)

Nr. 1174† St. Katharinen 1671

Beschreibung

Inschrift innen an der südlichen Kirchenwand. Die Inschrift befand sich über einer von einer Hand gehaltenen Kanonenkugel.

Inschrift nach dem Kupferstich in der Sammlung Sack.

Schriftart(en): Fraktur.

  1. A(nno) 1671 . den 4 . Junij . / ist diese Kugel an diese Stelle / von außen herein geworffen .

Kommentar

Die Gedenkinschrift bezieht sich auf die fünftägige Beschießung der Stadt Braunschweig durch Herzog Rudolf August, in deren Folge es am 16. Juni 1671 zu der Huldigung der Stadt gegenüber dem Herzog kam. Hiermit endete die Zeit der unabhängigen Stadtherrschaft Braunschweigs.1)

Anmerkungen

  1. Vgl. Spieß, Geschichte, S. 219–227.

Nachweise

  1. Sammlung Sack, Nr. 136, Teil 1, p. 190 (Kupferstich) u. p. 209 (Zeichnung); Nr. 195, p. 140.

Zitierhinweis:
DI 56, Stadt Braunschweig II, Nr. 1174† (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di056g009k0117403.