Inschriftenkatalog: Stadt Braunschweig von 1529 bis 1671

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 56: Stadt Braunschweig II (2001)

Nr. 1154† St. Ulrici-Brüdern 1668

Beschreibung

Grabplatte des Esaias Lüdecke. Der Stein lag im Kirchenschiff. Die Inschrift verlief zeilenweise über die Platte.1)

Inschrift nach der Zeichnung in der Sammlung Sack.

Schriftart(en): Kapitalis.

  1. ESAIAS LVD/EKEN MEDI-/CINAE DOCTOR / NATVS A(NN)O 1636 . / DENATVS 1668 . / PSALM 73 . / WENN ICH NUR DICH / HABE SO FRAGE ICH / NICHT NACH HIM(M)EL VND ERDE 2)

Übersetzung:

Esaias Lüdecke, Doktor der Medizin, geboren im Jahr 1636, gestorben 1668.

Kommentar

Esaias Lüdecke immatrikulierte sich im Juli 1654 an der Universität Helmstedt.3)

Anmerkungen

  1. Angaben nach der Sammlung Sack, Nr. 133, Teil 1, p. 236.
  2. Ps. 73,25.
  3. Matrikel Helmstedt, Bd. 2, S. 102, Nr. 147.

Nachweise

  1. Sammlung Sack, Nr. 133, Teil 1, p. 27a, p. 224 u. p. 236 (Zeichnung).

Zitierhinweis:
DI 56, Stadt Braunschweig II, Nr. 1154† (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di056g009k0115409.