Inschriftenkatalog: Stadt Braunschweig von 1529 bis 1671

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 56: Stadt Braunschweig II (2001)

Nr. 1097† St. Michaelis 1661

Beschreibung

Glasfenster. Es handelte sich um das mittlere Fenster auf der Ostseite hinter dem Hochaltar. Darin waren der heilige Martin zu Pferd sowie der Erzengel Michael mit dem Drachen dargestellt. Seitlich davon je ein Wappen mit einer Beischrift darunter.1)

Inschriften nach der Sammlung Sack.

  1. A

    Autor Cam(m)an(n) D(octor) Provisor dieser Kirche

  2. B

    Hans v(on) Kalm Provisor dieser Kirche 1661

Wappen:
Kammann2)Kalm3)

Kommentar

Zu dem Braunschweiger Bürgermeister Autor Kammann vgl. Nr. 1006.

Anmerkungen

  1. Beschreibung nach den Angaben in der Sammlung Sack, Nr. 140, p. 24.
  2. Wappen Kammann (aus Ast hervorwachsender Zweig mit drei Eicheln daran). Wappenbeschreibungen nach der Sammlung Sack, ebd.
  3. Wappen Kalm (Schild geteilt, davor wechselfarbener steigender Löwe). Vgl. Siebmacher/Hefner, Wappenbuch, Bd. 2, Abt. 2, S. 6 u. Tafel 4.

Nachweise

  1. Sammlung Sack, Nr. 140, p. 24.

Zitierhinweis:
DI 56, Stadt Braunschweig II, Nr. 1097† (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di056g009k0109700.