Inschriftenkatalog: Stadt Braunschweig von 1529 bis 1671

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 56: Stadt Braunschweig II (2001)

Nr. 1059 St. Ulrici-Brüdern 1656

Beschreibung

Epitaph der Clara Margaretha Kale. Das Epitaph in Form einer kleinen hochrechteckigen Steintafel befindet sich im östlichen Teil des Kreuzgangs. Die eingehauene Inschrift verläuft in einem aus einfachen Linien bestehenden Rahmen zeilenweise über den Stein.

Maße: H.: 122,5 cm; B.: 68,5 cm; Bu.: 3–3,7 cm u. 2 cm (letzte Zeile).

Schriftart(en): Kapitalis.

Sabine Wehking [1/1]

  1. C . S . S . a) / CLARA MARG(ARETHA) CALENIA / D(OMI)N(I) HENR(ICI) STEINHVSII / ECCLESIASTAE VLRICANI / FIDA VXOR / FATO MEO FVNCTA / HIC QVIESCO . / IN TERRIS VIXI XXXIX / IN CONIVGIO AVTEM XII . ANNOS / MATER FACTA .VII . LIBERORVM / EX QVIBVS IV . PRAEMISI / RELIQVOS CVM OPTIMO MARITO / IN SINV ABRAHAE EXPECTO . / HVC ADSPIRATE O MEI . / DEVS PRAVOS SAECVLI MORES / A VOBIS PROHIBEAT . / HAVE LECTOR ET COGITA / MORTALITATEM / MDb) CLVI . II NOV(EMBRIS)

Übersetzung:

Ich, Clara Margaretha Kale, die treue Ehefrau des Herrn Heinrich Steinhusen, des Pastors an St. Ulrici, ruhe hier, nachdem ich mein Lebensziel erreicht habe. Ich habe auf Erden 39 Jahre gelebt, in der Ehe aber zwölf Jahre und bin Mutter von sieben Kindern geworden, von denen ich vier vorausgeschickt habe. Die übrigen erwarte ich mit meinem allerbesten Ehemann im Schoße Abrahams. Strebt danach, hierher zu gelangen, oh Ihr Meinen. Gott möge die schlechten Sitten der Welt von Euch fernhalten. Sei gegrüßt, Leser, und bedenke die Sterblichkeit. Am 2. November 1656.

Kommentar

Der Ehemann der Clara Margaretha Kale, der aus Braunschweig stammende Heinrich Steinhusen, wurde im Jahr 1649 als Pastor an St. Ulrici berufen; er starb am 5. Oktober 1663.1)

Textkritischer Apparat

  1. Die Initialen können nicht sicher aufgelöst werden. Eventuell C(HRISTO) S(ALVATORI) S(ACRVM).
  2. Neulateinische Zahlzeichen.

Anmerkungen

  1. Rehtmeyer, Kirchen-Historie, Teil 4, S. 601.

Nachweise

  1. Sammlung Sack, Nr. 133, Teil 1, p. 80 u. 227.

Zitierhinweis:
DI 56, Stadt Braunschweig II, Nr. 1059 (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di056g009k0105905.