Inschriftenkatalog: Stadt Braunschweig von 1529 bis 1671

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 56: Stadt Braunschweig II (2001)

Nr. 1025† St. Martini 1653

Beschreibung

Grabplatte der Margaretha Achtermann.1) Der Stein lag außen auf der Südseite der Kirche. Auf dem Rand der Platte lief die Inschrift um, die schon im 18. Jahrhundert an einigen Stellen abgetreten war. Im Innenfeld oben zwei Wappen.2)

Inschrift nach der Zeichnung in der Sammlung Sack.

Schriftart(en): Kapitalis.

  1. H(ERRN) WEDDE GLVMERa) IVNIOR [ – – – / – – – ] TVGENTSAME FRAVWE MARGARETHA ACHTERMANNS / [ – – – ] HIERVNTER IN / IHRER RVHEKAM(M)ER GOTT WOLLE SIE ZVN EWIGEN LEBEN FRÖLIG [ – – – ]

Wappen:
Glümer3)Achtermann4)

Kommentar

Wedde Glümer immatrikulierte sich am 21. Mai 1630 an der Universität Helmstedt.5) Seit 1640 ist er als Mitglied des Braunschweiger Goldschmiedeamtes nachzuweisen. In erster Ehe war er seit Oktober 1640 mit Margaretha Achtermann verheiratet, die im Januar 1653 verstarb. Wedde Glümer heiratete im Jahr 1655 in zweiter Ehe Margaretha Stisser (vgl. Nr. 1111). Er starb im November 1678 (vgl. a. Nr. 1146).6)

Textkritischer Apparat

  1. V mit ü-Punkten.

Anmerkungen

  1. Schmidt (Martinskirche, S. 201) hält die Grabplatte für das Erbbegräbnis der Familie Glümer und ergänzt die Inschrift entsprechend. Die in der Zeichnung der Sammlung Sack, Nr. 138, Bd. 1, Teil 1 (o. P.), überlieferten Reste der Inschriften bieten jedoch keinen Hinweis darauf, daß die Grabplatte auch für den Ehemann bestimmt war.
  2. Beschreibung nach der Zeichnung in der Sammlung Sack, ebd.
  3. Wappen Glümer (Schrägbalken mit drei Weintrauben belegt). Wappenbeschreibungen nach der Zeichnung in der Sammlung Sack, ebd. Vgl. Siebmacher/Hefner, Wappenbuch, Bd. 2, Abt. 2, S. 5 u. Tafel 3.
  4. Wappen Achtermann (schreitender bekrönter vorderhalber Hahn). Vgl. Meier/Kämpe, Heraldische Untersuchungen 1903, S. 7, 26 u. 29.
  5. Matrikel Helmstedt, Bd. 1, S. 321, Nr. 67.
  6. Reidemeister, Genealogien, S. 61.

Nachweise

  1. Sammlung Sack, Nr. 138, Bd. 1, Teil 1 (o. P., Zeichnung).
  2. Schmidt, Martinskirche, S. 201.

Zitierhinweis:
DI 56, Stadt Braunschweig II, Nr. 1025† (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di056g009k0102500.