Inschriftenkatalog: Stadt Braunschweig von 1529 bis 1671

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 56: Stadt Braunschweig II (2001)

Nr. 839 Städtisches Museum 1633

Beschreibung

Becher der Schmiedegesellen.1) Kupfer. Auf der einen Seite ein von zwei Löwen gehaltener Blätterkranz, darin Hufeisen, Hammer, Nagel, Kneifzange, Hufmesser und andere Symbole des Schmiedeamts. Auf der anderen Seite in sechs Zeilen die Inschrift A. Die Buchstaben mit glatter Oberfläche leicht plastisch vor aufgerauhtem Zeilenuntergrund, die Ober- und Unterlängen ragen über die Zeile hinaus und sind eingraviert. Die Initialen B unter dem Boden des Bechers in einer Rosette.

Maße: H.: 14,2 cm; Dm.: 10,2 cm (oben), 7 cm (unten); Bu.: 1,2–1,6 cm (A), 1 cm (B).

Schriftart(en): Fraktur (A), Kapitalis (B).

Sabine Wehking [1/2]

  1. A

    Henrich / Hake von / Braunschweig / Hans Henrich / Teiler von / Zürich . 1633

  2. B

    HE

Anmerkungen

  1. Inv. Nr. Cga 266.

Nachweise

  1. Fuhse, Handwerksaltertümer, S. 185.

Zitierhinweis:
DI 56, Stadt Braunschweig II, Nr. 839 (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di056g009k0083904.