Inschriftenkatalog: Stadt Braunschweig von 1529 bis 1671

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 56: Stadt Braunschweig II (2001)

Nr. 563(†) Städtisches Museum / Schützenstr. 35 1578

Beschreibung

Hausinschrift. Das Haus Schützenstr. 351) wurde im Zweiten Weltkrieg zerstört. Der Schwellbalken mit der Inschrift befand sich an einem Seitengebäude zur Hofseite hin.2) Zum Zeitpunkt der Bearbeitung wurde der heute noch erhaltene Teil des Balkens im Magazin des Städtischen Museums verwahrt.3) Der Beginn und das Ende der erhaben ausgeführten Inschrift fehlen. Hinter der Jahreszahl ein Wappenschild, dessen Inhalt nicht mehr zu identifizieren ist. Die Worttrenner haben die Form von Rauten.

Inschrift ergänzt nach Photographien und nach Döring.

Maße: H.: 33 cm; B.: 573 cm; Bu.: 16 cm.

Schriftart(en): Kapitalis.

Sabine Wehking [1/2]

  1. [DER · SEGEN · DES · HERREN · MACHET · REICHE · ANE · MVHE · IN SPR]OKEN · SALOMONIS · X . 4) ANNO DOMMINIa) · 1578 · DEN [20 . IVNI]

Kommentar

Als Besitzer des Hauses läßt sich für das Jahr 1578 Hans Tegetmeier nachweisen. Das Haus ist im Häuserbuch in der Zeit von 1565 bis 1613 als im Besitz der Familie Tegetmeier befindlich verzeichnet.5)

Textkritischer Apparat

  1. Sic!

Anmerkungen

  1. Nro. 159.
  2. Nach Steinacker, Häuserkatalog, befand sich auf der Hofseite des Hauses ein Torscheitelstein mit einer Inschrift aus jüngerer Zeit: IH / KOCH / 1768.
  3. Inv. Nr. Ccc 222.
  4. Spr. 10,22.
  5. Vgl. Meier, Häuserbuch, Bd. 1, p. 52.

Nachweise

  1. Photographien: NLD Hannover, BS 8046 (1944). Städtisches Museum, Topographische Sammlung.
  2. Döring, Braunschweig, S. 51.
  3. Steinacker, Häuserkatalog.

Zitierhinweis:
DI 56, Stadt Braunschweig II, Nr. 563(†) (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di056g009k0056307.