Inschriftenkatalog: Stadt Braunschweig von 1529 bis 1671

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 56: Stadt Braunschweig II (2001)

Nr. 1207 Städtisches Museum 17. Jh.?

Beschreibung

Glasscheibe, bemalt.1) Auf der runden Scheibe außen umlaufend die Inschrift auf schwarzem Grund, in der Mitte ein Vollwappen.

Maße: Dm.: 22,8 cm; Bu.: 1,5 cm.

Schriftart(en): Kapitalis und Fraktur.

  1. · MARGRED · V(ON) · BRAITSTETN · VS · HVS · NIDOPE · a(nn)o do(mini) 1509a)

Wappen:
Braitstetn2)

Kommentar

Die Gestaltung des Wappenbildes läßt darauf schließen, daß die Glasmalerei entgegen dem Datum in der Inschrift aus dem 17. Jh. stammt. Aus welchem Grund hier möglicherweise ein älteres Wappenbild erneuert oder auf eine bereits seit längerem verstorbene Person Bezug genommen wurde, läßt sich nicht feststellen, zumal die Provenienz des Stücks nicht geklärt ist.

Textkritischer Apparat

  1. Die Jahreszahl steht anders als die übrige, zur Mitte hin ausgerichtete Inschrift auf dem Kopf.

Anmerkungen

  1. Inv. Nr. Cac 3,97.
  2. Wappen Braitstetn (schräggeteilt, links ein an einem Stamm emporkletternder Bär).

Zitierhinweis:
DI 56, Stadt Braunschweig II, Nr. 1207 (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di056g009k0120704.