Inschriftenkatalog: Stadt Braunschweig von 1529 bis 1671

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 56: Stadt Braunschweig II (2001)

Nr. 750† St. Ulrici-Brüdern 1617

Beschreibung

Gemälde. Das Gemälde, das Christi Geburt darstellte, hing auf der Nordseite des Kirchenschiffs. Es trug eine Künstlerinschrift.1)

Inschrift nach der Sammlung Sack.

  1. Christianus Alexandri Lax .a) fecit 1617

Übersetzung:

Christian Alexandri Lax. hat (dies) gemacht 1617.

Kommentar

Die Inschrift nennt den Namen des Malers, der in den Rechnungen der Brüdernkirche im Jahr 1617 als Christian Alexandri verzeichnet ist. Für die Anfertigung des Gemäldes erhielt er 55 Taler.2)

Textkritischer Apparat

  1. Möglicherweise handelt es sich bei Lax. um eine Herkunftsangabe.

Anmerkungen

  1. Angaben nach der Sammlung Sack, Nr. 133, Teil 1, p. 13. Danach war das Gemälde 12 Fuß 1 Zoll breit und 15 Fuß hoch.
  2. Sta Braunschweig, F I 4, Bd. 47, fol. 48r.

Nachweise

  1. Sammlung Sack, Nr. 133, Teil 1, p. 13.

Zitierhinweis:
DI 56, Stadt Braunschweig II, Nr. 750† (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di056g009k0075008.