Inschriftenkatalog: Lüneburg (Stadt)

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 100: Stadt Lüneburg (2017)

Nr. 397† St. Johannis, Friedhof 1560

Beschreibung

Grabplatte des Nikolaus Karstens. Die Grabplatte befand sich nach Rikemann ante fores maiores, also vor dem Haupteingang der Kirche.

Inschrift nach Rikemann.1)

  1. A(nno) D(omini) 1560 die 27 Septemb(ris) obÿt D(ominus) Magister Nicolaus Karstens huius civitatis senator cuius hic in Domino corpus quiescit

Übersetzung:

Im Jahr des Herrn 1560 am 27. Tag des September starb Herr Magister Nikolaus Karstens, Ratsherr dieser Stadt, dessen Körper hier im Herrn ruht.

Kommentar

Nikolaus Karstens, der Sohn des Engelke Karstens, leistete am 1. Juli 1530 seinen Amtseid als Ratssekretär.2) In den Kämmereiregistern ist er letztmalig 1551 als Ratssekretär verzeichnet.3) Sein Studium lässt sich nicht in den einschlägigen Matrikeln nachweisen. Im Jahr 1546 wurde er in den Rat gewählt, dem regierenden Rat gehörte er letztmalig 1559 an.4) Offenbar war es also möglich, gleichzeitig als Ratssekretär und als Ratsherr zu fungieren. Verheiratet war Nikolaus Karstens mit Margaretha Gruwelmann, der Witwe des Cordt Jordan. Brandt weist Hausbesitz des Ehepaars in der Großen Bäckerstraße und in der Heiligengeiststraße nach.5)

Anmerkungen

  1. Für Nikolaus Karstens ist auch eine von Lucas Lossius verfasste literarische Versgrabschrift überliefert, vgl. Anhang 2. Aus ihr lassen sich jedoch keine biographischen Daten entnehmen.
  2. StA Lüneburg, UA c: 1530 Juni 1. Ab da jährlich in den Kämmereiregistern AB 56/4. Nikolaus Karstens ist immer nur als Ratssekretär, aber nicht als Protonotar bezeichnet, wie öfter in der Literatur zu finden (vgl. Stahl, Ratslinie, Nr. 281, S. 179 u. Personenkartei Brandt).
  3. StA Lüneburg, AB 56/4, p. 653.
  4. Stahl, Ratslinie, Nr. 281, S. 179.
  5. Brandt, Personenkartei, Karstens/Carstens Nikolaus.

Nachweise

  1. Rikemann, Libellus, fol. 34r.

Zitierhinweis:
DI 100, Stadt Lüneburg, Nr. 397† (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di100g019k0039705.