Inschriftenkatalog: Rems-Murr-Kreis

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 37: Rems-Murr-Kreis (1994)

Nr. 58 Murrhardt, ev. Walterichskirche 1494

Beschreibung

Rötelzeichnung mit Nameninschrift und Jahreszahl. Außen am westlichen Fenster der Südwand: im linken Gewände der Schriftzug, im rechten Gewände die kaum mehr erkennbare Darstellung eines Reiters mit ungegürtetem Schwert und angelegter Waffe (Armbrust?). Seit der Kirchenrenovierung 1985 fast völlig verblaßt.

Maße: Bu. ca. 2 cm.

Schriftart(en): Gotische Kursive.

  1. Johannes / 1494

Kommentar

Die Lesung des Namens ist nicht gesichert, sie wird erschwert durch eine ebenfalls in Rötel ausgeführte Bogenlinie zwischen Name und Jahreszahl. Möglicherweise hängt die Rötelzeichnung zusammen mit der Fertigstellung neuer Fenster für die 1489 in ihrer heutigen Form erbaute Walterichskirche. Nicht mehr erhalten sind zwei weitere Rötelzeichnungen an den Gewänden des Südportals, die wohl Posaunenengel darstellten1.

Anmerkungen

  1. Mündl. Auskunft von Herrn Rolf Schweizer, Murrhardt.

Nachweise

  1. Kdm Rems-Murr 621.

Zitierhinweis:
DI 37, Rems-Murr-Kreis, Nr. 58 (Harald Drös, Gerhard Fritz), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di037h011k0005807.