Inschriftenkatalog: Mergentheim (Landkreis)

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 54: Landkreis Mergentheim (2002)

Nr. 113 Pfitzingen (Stadt Niederstetten), ev. Pfarrkirche 1515

Beschreibung

Glocke aus der Heilbronner Gießhütte des Bernhart Lachaman. Im Glockenstuhl des spätromanischen Turms. Läutglocke. Schulterinschrift zwischen kräftigen wulstartigen Stegen. Die Glocke hatte schon 1917 „seit vielen Jahren einen Sprung, welcher aber dem vollen, tiefen Klang keinen Eintrag tut“ 1.

Maße: H. (o. Krone) 81, Dm. 104, Bu. 4,2 cm.

Schriftart(en): Gotische Minuskel.

  1. +a) osanna · heis · ich ·
    in · gottes · er · levt · ich ·
    bernhart · lachaman · gos · mich · 1515

Versmaß: Deutsche Reimverse.

Kommentar

Als Worttrenner dienen paragraphzeichenförmig ausgezogene Quadrangeln mit eingerollten Zierstrichen. Während für die Buchstaben Schablonen verwendet wurden, sind die beiden linksgewendeten Fünfen der Jahreszahl mit stark gekrümmtem rechtsschrägen Schaft und halbrundem Bogen frei geschnitten. Für die erste 1 ist eine i longa verwendet, für die zweite der stark eingeschnürte Schaft des seiner beiden Querarme beraubten Invokationskreuzes.

Textkritischer Apparat

  1. Tatzenkreuz.

Anmerkungen

  1. Glockenbeschlagnahme-Akten (wie unten).

Nachweise

  1. OAB Mergentheim 680.
  2. Schön, Glockenguß Eßlingen 104.
  3. Glockenbeschlagnahme 1917 OA Mergentheim (LKA, A 26, 1483,3).
  4. Dt. Glockenatlas Württ./Hohenzollern nr. 1023.

Zitierhinweis:
DI 54, Landkreis Mergentheim, Nr. 113 (Harald Drös), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di054h014k0011306.