Inschriftenkatalog: Lüneburger Klöster

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 76: Lüneburger Klöster (2009)

Nr. 70 Kloster Isenhagen 2. H. 15. Jh.

Beschreibung

Antependium.1) Seidenstickerei auf grünem Wolltuch. Das Antependium ist im Museum ausgestellt. Dargestellt sind unter Arkaden in der Mitte die Gregorsmesse, links davon ein Heiliger mit Kardinalshut (Hieronymus?) sowie Maria mit Kind im Strahlenkranz, rechts die thronende Maria mit Kind und Anna sowie Christophorus. Außen links und rechts die vier Evangelistensymbole mit Beischriften auf Schriftbändern, links oben der Engel, unten der Adler, rechts oben der Löwe, unten der Stier. Die Buchstaben sind im Wechsel in Blau und Rot auf weißen Grund gestickt.

Maße: H.: 110 cm; B.: 297 cm; Bu.: 2 cm.

Schriftart(en): Minuskeln.

Kloster Isenhagen [1/5]

  1. sa(nctus) · mate(us) // sa(nctus) iohan(nes) // · sa(nctus) · mark(u)sa) // sa(nctus) lukas

Textkritischer Apparat

  1. Das imaginäre u durch das Bein des Löwen verdeckt.

Anmerkungen

  1. Inv. Nr. IS Hb 8.

Nachweise

  1. Mithoff, Kunstdenkmale Fürstentum Lüneburg, S. 108.
  2. Schütte, Bildteppiche, Bd. 2, S. 49f. u. Tafel 33.

Zitierhinweis:
DI 76, Lüneburger Klöster, Nr. 70 (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di076g013k0007007.