Inschriftenkatalog: Landkreis Luwigsburg

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 25: Lkr. Ludwigsburg (1986)

Nr. 653 Beihingen (Stadt Freiberg am Neckar), ev. Pfarrkirche St. Amandus 1633

Beschreibung

Epitaph der Elisabeth Göler von Ravensburg. Holz, gemalt. Im Kirchenschiff am Aufgang zur Empore. Aedikula mit Freisäulen und verkröpftem Gebälk, als Bekrönung ein Medaillon mit Beschlagwerkrahmen und Porträt der Verstorbenen mit Beischrift (A). Eine weitere Inschrift auf dem Gebälk (B). Im Feld Gemälde mit Darstellung der klugen und törichten Jungfrauen, dabei die Verstorbene als eine der klugen Jungfrauen. Auf der unteren Rahmenfläche früher mehrzeilige Inschrift, von der nur die letzte Zeile erhalten ist (C), die andere Fläche braun abgedeckt. Wappen mit Beischrift als Abschluß der Rahmenfläche. Auf den Säulen ursprünglich je vier (?) Wappenkartuschen mit Beischriften, fünf noch erhalten. Alle Buchstaben schwarz auf weißem Grund.

Maße: H. 326, B. 215, Bu. 1,5 (A), 3,5 (B), 2 (C) cm.

Schriftart(en): Kapitalis (A), Fraktur (B, C).

  1. A

    AETATIS SUAE XVII · ANNO 1633 +

  2. B

    Mitt den fünff Jungfrawn warte Ich, Auff Christi meins Herrn Gericht ·/ Biß Ich von Todten auffersteh, Mitt Leib vnd Seel zur Hochzeit geh.

  3. C

    [. . . . . .]n vnd Herrlichen [Tag eine f]röeliche aufferst[ehung] verleyhen wölle Amen

     
Wappen mit Beischriften:
Göhler; Göler Freyberg
Hirshorn Halweyll
Sachsenheim

Die Göler von Ravensburg waren 1607 durch die Heirat des David Göler mit Maria Jacobe von Hallweil zu Besitz in Beihingen gekommen.1 Elisabeth, beider Tochter, starb 1633, Juli 31 in Göppingen, wo sie mit der Mutter zu einer Badekur weilte.2 – Auf dem Familiengrabmal in der Pfarrkirche zu Sulzfeld sind die Töchter Elisabeth und Maria Magdalena mit dargestellt.3 – Bemerkenswert ist die Porträtdarstellung der Verstorbenen in der Bekrönung.

Anmerkungen

  1. Ritz, Beihingen 37f.
  2. Ebd.
  3. Vgl. DI. XX (Karlsruhe) nr. 398; hier auch die volle Ahnenprobe Göler und Hallweil. Die Mutter Maria Jacobe starb im gleichen Jahr 1633 wie ihre Tochter; vgl. Kindler v. Knobloch I 524ff.

Nachweise

  1. Ritz, Beihingen 38.
  2. Dörner, Pfarrbeschreibung Beihingen 63.

Zitierhinweis:
DI 25, Lkr. Ludwigsburg, Nr. 653 (Anneliese Seeliger-Zeiss und Hans Ulrich Schäfer), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di025h009k0065306.