Inschriftenkatalog: Stadt Halberstadt

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 86: Halberstadt (Stadt) (2014)

Nr. 96† Fischmarkt 11 † 1525

Beschreibung

Das Eckhaus trug eine als Antiphon- bzw. Sequenz- oder Psalmtext (A) bekannte Zeile und vermutlich als Bauinschrift die Jahresangabe (B).1)

Text nach Scheffer (mit Abzeichnung Nr. 13).

Schriftart(en): Gotische Minuskel mit Versalien der gotischen Majuskel.2)

  1. A

    Me Domine exaudi hic3)

  2. B

    Anno Domini M ccccc xxv

Übersetzung:

A: Herr erhöre mich hier. B: Im Jahre des Herrn 1525.

Kommentar

Das Haus war vor 1902 schon abgerissen worden.4) Für die Hausinschrift wurde ein Psalmentext abgewandelt.

Anmerkungen

  1. Scheffer 1864, S. 7.
  2. Nach der Abzeichnung ebd., Nr. 13.
  3. Carmina scripturarum, S. 202 „Domine exaudi orationem meam“, bzw. III Rg 18,37 „exaudi me Domine exaudi me“ oder PsG 12,4 „respice et exaudi me Domine Deus Meus“ und PsG 68,17 „exaudi me Domine, quoniam benigna est misericordiam tuam“ ähnlich PsH 68,17 und weitere Psalmverse.
  4. BKD, S. 472.

Nachweise

  1. Scheffer 1864, S. 7 und Abzeichnung Nr. 13.
  2. BKD, S. 472 Anm. 1 nach Scheffer.

Zitierhinweis:
DI 86, Halberstadt (Stadt), Nr. 96† (Hans Fuhrmann), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di086l005k0009603.