Die Inschriften der Stadt Braunschweig bis 1528

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 35: Stadt Braunschweig I (1993)

Nr. 81† Kohlmarkt 16 (ass. 162) 1407

Beschreibung

Hausinschrift. An der Rückseite des Hauses, zur Stephanstraße, ein in Höhe von etwa drei Metern eingemauerter Stein. Schrift eingehauen, unter einem Stein-Vordach.

Inschrift nach Slg. Sack.

Schriftart(en): Gotische Minuskel mit Versalie.

  1. Anno / d(omi)ni m cccc / vij jar

Kommentar

Älteste überlieferte Hausinschrift Braunschweigs.

Nachweise

  1. Sack, H V, 90, S. 3; Meier/Steinacker, 1926, S. 49.

Zitierhinweis:
DI 35, Stadt Braunschweig I, Nr. 81† (Andrea Boockmann), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di035g005k0008100.