Inschriftenkatalog: Stadt Zeitz

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 52: Stadt Zeitz (2001)

A1, Nr. 58 Oberer Johannesgottesacker, neuer Teil des Friedhofsgeländes 1626†

Hinweis: Die vorliegende Online-Katalognummer ist im Vergleich zum gedruckten Band mit Ergänzungen und Korrekturen versehen. Sie finden diese am Ende des Artikels. [Dorthin springen]

Beschreibung

Grabinschrift des Lehrers Georg Arnold.

Inschrift nach Zader/O.

  1. Eod(em)a) H(err) Georg Arnold Collega Scholae ultim(us)b)

Übersetzung:

In demselben [Jahr] ...Herr Georg Arnold, letzter Schulkollege [Lehrer der untersten Klasse].

Kommentar

Georg Arnold stammte aus Weißenfels. Am 8.3.1621 wurde Arnold zum Quintus Scholae konfirmiert.1) 1625 heiratete er Katharina, die Witwe von Ratssenior Adam Zimmermann (Anhang 1, Oberer Johannesgottesacker, Alter Teil 1624). Georg Arnold starb im September 1626.2)

Textkritischer Apparat

  1. Zader bezieht sich auf die davor mitgeteilten Inschriften aus dem Jahre 1626.
  2. Zader/StArNb: Baccalaur(eus) statt Collega scholae ultimus.

Anmerkungen

  1. Zader/Grubner III, S. 270.
  2. Gesammelte Nachrichten, S. 76.

Nachweise

  1. Zader/O II, S. 136.
  2. Zader/StArNb, S. 608.
Addenda & Corrigenda (Stand: 15. Januar 2019):

Grabinschriften, die in der kopialen Überlieferung in Auszügen oder regestenartig verkürzt mitgeteilt werden. Die Ordnung nach Fundorten folgt dem Kopisten, der hier offensichtlich auch einen lokalen Zusammenhang wiedergibt.

Zitierhinweis:
DI 52, Stadt Zeitz, A1, Nr. 58 (Martina Voigt), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di052b007a1005804.