Inschriftenkatalog: Stadt Zeitz

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 52: Stadt Zeitz (2001)

A1, Nr. 35 Oberer Johannesgottesacker, alter Teil des Friedhofsgeländes 1590†

Hinweis: Die vorliegende Online-Katalognummer ist im Vergleich zum gedruckten Band mit Ergänzungen und Korrekturen versehen. Sie finden diese am Ende des Artikels. [Dorthin springen]

Beschreibung

Grabinschrift des Ratsherrn Matthäus Bohne.

Inschrift nach Zader/StArNb.

  1. A(nn)o 1590 3 Maij Mattheus Bohne Raths Verwander

Kommentar

Matthäus Bohne wird 1589 als Ratsherr erwähnt.1) Er soll die Kanzel in der Michaeliskirche und die Tür an der Ratsstube angefertigt haben.2) Seine Tochter Elisabeth heiratete 1591 Andreas Zorn (Anhang 1, Oberer Johannesgottesacker, Neuer Teil 1637).3)

Anmerkungen

  1. Zader/O I, S. 366/37; Zader/Grubner III, S. 287.
  2. Leichenpredigt für Andreas Zorn, in: Roth, Bd. 2, S. 116, R 1195. Zader/O II, S. 134 (ebenso Zader/StArNb, S. 605) setzt in Klammern hinzu: „er hatt d(e)n Predigtstuhl zu S(ankt) Michael gemacht.“

Nachweise

  1. Zader/StArNb, S. 605.
  2. Zader/O II, S. 134.
Addenda & Corrigenda (Stand: 15. Januar 2019):

Grabinschriften, die in der kopialen Überlieferung in Auszügen oder regestenartig verkürzt mitgeteilt werden. Die Ordnung nach Fundorten folgt dem Kopisten, der hier offensichtlich auch einen lokalen Zusammenhang wiedergibt.

Zitierhinweis:
DI 52, Stadt Zeitz, A1, Nr. 35 (Martina Voigt), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di052b007a1003501.