Inschriftenkatalog: Stadt Zeitz

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 52: Stadt Zeitz (2001)

Nr. 323 Michaeliskirche Mitte 17. Jh.

Beschreibung

Kruzifix. Holz. Das Kruzifix ist zur Zeit unter der Orgelempore an die Wand gelehnt. Über dem Haupt Christi eine geöffnete, längsrechteckige Schriftrolle mit der gemalten schwarzen Inschrift auf weißem Grund. Die farbige Fassung des Kruzifix ist beschädigt. Ursprünglich hing es im Chorbogen der Zeitzer Klosterkirche.1)

Maße: H. 50 cm; B. 34 cm; Bu. 16 cm.

Schriftart(en): Kapitalis.

  1. I(ESUS) · N(AZARENUS) ·/ R(EX) · I(UDAEORUM) ·a)2)

Übersetzung:

Jesus von Nazareth, König der Juden.

Textkritischer Apparat

  1. Punkte in der Form von Dreiecken.

Anmerkungen

  1. Es soll bis zur Restaurierung der Klosterkirche in der Michaeliskirche aufbewahrt werden.
  2. Io. 19,19.

Zitierhinweis:
DI 52, Stadt Zeitz, Nr. 323 (Martina Voigt), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di052b007k0032304.