Inschriftenkatalog: Stadt Zeitz

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 52: Stadt Zeitz (2001)

Nr. 248† Michaeliskirche 1614

Beschreibung

Grabinschrift des Stadtrichters Johann Becker und seines Großvaters, des Bürgermeisters Ludwig Becker, auf der Südseite der Kirche im Fußboden.1)

Inschrift nach Zader/O.

  1. Der Ehrenveste u(nd) wohlweise H(err) Johann Becker verordneter Stadtrichter v(nd) der Pröbsteij gerichts Voigt alhier ist den 4 Martii des 1614 Jahres frühe Vmb 5 Uhr sanfft v(nd) selig verschieden nach dem er 83 Jahr in dieser mühselige(n) welt gelebet v(nd) ist nunmehr in seines GroßVater(n) H(errn) Ludwig Beckers dieser Stadt gewesen(er) Proconsulis d(e)r A(nno) 1500 den 2 Sept(ember) v(er)storben ruhestadt begraben Gott v(er)leihe Ihnen beijden eine fröhliche Aufferstehung

Kommentar

Johann Becker (geboren 24.6.1531) war der Sohn des Ratsherren Sebastian Becker (gestorben 1535) und der Maria Göhle. Becker studierte in Wittenberg und Jena Theologie.2) 1572 wurde er Gerichtsschreiber im Zeitzer Landgericht, 1588 Ratsherr und ab 1591 Ratssenior; 1604, 1607, 1610 und 1613 war er Stadtrichter.3) Seine Ehefrau war Anna Thamm, Tochter von Gall Thamm, mit der er sechs Söhne und fünf Töchter hatte.4) Eine Tochter Ursula (geboren 19.10.1579) starb am 9.3.1604 in Zeitz.5)

Anmerkungen

  1. Zader/StArNb, S. 487 und 489: neben dem „verblichenen“ Grabstein von Sebastian Krail (Anhang 1, Michaeliskirche 1574). Nach Zader/O II, S. 52, befand sich die Grabplatte von Johann Becker jedoch neben der Grabinschrift des Georg Weiße (Nr. 201).
  2. Leichenpredigt für Johann Becker, in: Roth, Bd. 4, S. 67, R 3120; Liebner, Bd. 1, S. 725. In der Matrikel der Universität Jena erscheint 1552 ein Johann Pistoris aus Zeitz, wohl der hier behandelte Johann Becker, vgl. Matrikel Universität Jena, Bd. 1, S. 239.
  3. Zader/O I, S. 366/36–41, 373, 377; Zader/Grubner III, S. 281, 286, 293.
  4. Leichenpredigt für Johann Becker, wie Anm. 2.
  5. Leichenpredigt für Ursula Becker, in: Roth, Bd. 3, S. 447, R 2914.

Nachweise

  1. Zader/O II, S. 51.
  2. Zader/O/StArZz III, S. 23.
  3. Zader/StArNb, S. 489.
  4. Zader/Grubner III, S. 30.
  5. Zader/StArZz, S. 19.
  6. Liebner, Bd. 1, S. 727.

Zitierhinweis:
DI 52, Stadt Zeitz, Nr. 248† (Martina Voigt), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di052b007k0024806.