Inschriftenkatalog: Stadt Zeitz

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 52: Stadt Zeitz (2001)

Nr. 230† Klosterkirche 1606

Beschreibung

Orgel. Die Inschrift befand sich an der Mauer unter der Orgel.

Inschrift nach Zader/O.

  1. Ad laudem Jovae p(rae)potentisAd veri cultus incrementuma)Ad aedis h(uius) ornamentumSacraeq(ue) Musica(e) adjumentumHoc organon Pnevmaticum redintegrari curavit Illustris Guberna(tor)b) A(nn)o Ch(rist)iSalvatoris 1606 D(octore) Joh(anne) Timaeo p(ro) t(empore)c) Cancellario

Übersetzung:

Zum Lobe Gottes des Allmächtigen, zum Wachstum des wahren Gottesdienstes, zur Zierde dieses Gotteshauses und zur Förderung der heiligen Musik hat der erlauchte Gubernator1) diese pneumatische Orgel erneuern lassen im Jahr Christi des Erlösers 1606, unter Doktor Johannes Timaeus, damaligem Kanzler.

Versmaß: Zeile 2–4 endgereimt.

Kommentar

Die Orgel wurde 1606 auf Kosten des gemeinen Kastens renoviert.

Johannes Timaeus war Stiftskanzler und Kurfürstlich-Sächsischer Geheimer Rat.2) Am 10.2.1691 wurde diese Orgel durch eine neue ersetzt.3)

Textkritischer Apparat

  1. Zader/Grubner; Liebner: ornamentum.
  2. Zader/StArNb; Zader/Grubner; Zader/StdtArZz und Liebner: gubernatio.
  3. Auflösung nach Dülfer/Korn, Gebräuchliche Abkürzungen des 16.–20. Jahrhunderts, Marburg 1986, S. 36.

Anmerkungen

  1. Vielleicht der Kurfürst gemeint. Die Kosten trug jedoch der Gemeine Kasten, vgl. Anm. 3.
  2. Zader/Grubner III, S. 298.
  3. Liebner, Bd. 7, S. 588.

Nachweise

  1. Zader/O II, S. 83.
  2. Zader/StArNb, S. 537.
  3. Zader/O/StdtArZz, Buch 3, fol. 556.
  4. Zader/Grubner III, S. 57.
  5. Liebner, Bd. 7, S. 588.

Zitierhinweis:
DI 52, Stadt Zeitz, Nr. 230† (Martina Voigt), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di052b007k0023004.