Inschriftenkatalog: Stadt Zeitz

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 52: Stadt Zeitz (2001)

Nr. 154† Alte Nikolaikirche 1576

Beschreibung

Glocke. Bronze. Umschrift, wahrscheinlich am Glockenhals.1) Die Glocke stammt vom Turm der Alten Nikolaikirche in Zeitz. Sie wurde zusammen mit einer Glocke von 1685 im Jahr 1821 (am 29.10.) vor dem Abriß der Kirche nach Haynsburg verkauft.2) Die Glocke ist im Januar 1957 gesprungen, wurde Ende 1957 in der Werkstatt Schilling in Apolda repariert und soll von dort an die Luthergemeinde in Halle gekommen sein.3)

Inschrift nach Kdm.

Maße: Dm. 110 cm.

  1. Eckhart . Kuchen . in Erfurt . gos mich . soli deo gloria . M . D . LXXVI: M . G . E . G . KIRCHVettr .a)

Übersetzung:

Allein Gott sei Ehre.

Kommentar

Ekart Kucher aus Braunschweig war 1557–1602 in Erfurt tätig.4) Hinter den Initialen M. G. kann Michael Gansert vermutet werden. Er war Ratsherr und wurde 1586 in der Alten Nikolaikirche beigesetzt (Anhang 1, Alte Nikolaikirche 1586). Die Initialen E. G. können für Ägidius Gruber stehen, der 1591 in der Nikolaikirche bestattet wurde (Anhang 1, Alte Nikolaikirche 1591).

Textkritischer Apparat

  1. Alle Worttrenner nach Kdm.

Anmerkungen

  1. Kdm., S. 12: „... in der oberen Umschrift:...“
  2. Ebd.
  3. So in den Akten zu Zeitz im LAD Sachsen-Anhalt, Halle.
  4. Zu ihm Thieme/Becker, Bd. 22 (1992), S. 41, und Walter, Glockenkunde, S. 806f.

Nachweise

  1. Kdm., S. 12.

Zitierhinweis:
DI 52, Stadt Zeitz, Nr. 154† (Martina Voigt), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di052b007k0015409.