Inschriftenkatalog: Stadt Zeitz

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 52: Stadt Zeitz (2001)

Nr. 131 Wendische Straße 13 1567

Beschreibung

Tafel an der linken Seite der Straßenfront des Hauses über einer Ladentür. Sandstein. Die Tafel befindet sich ca. 2,5 m über dem Fußbodenniveau in der Wand. Die erhabene Inschrift bedeckt den gesamten Stein. Sie steht zwischen waagerechten erhabenen Linien. Am Ende der letzten Zeile die erhabene Darstellung von gekreuztem Schwert und Schlüssel. Die anscheinend mehrfach übermalte Tafel ist leicht beschädigt. Früher soll sich unter ihr die Toreinfahrt des Hauses befunden haben, die dann zum Verkaufsraum mit Tür umgebaut worden sei.1)

Maße: H. ca. 60 cm; B. ca. 40 cm; Bu. ca. 7 cm.

Schriftart(en): Gotische Minuskel mit Versal der Kapitalis.

BBAW Berlin, Inschriftenprojekt (Thomas Kreil) [1/1]

  1. Anno · 1 · 5 ·/ 67 · hat d(octo)ra) / mattes · p/olck(er)tb) · dis · / haus · auf/gebauet

Wappen:
Stadt Zeitz2)

Textkritischer Apparat

  1. LAD Halle, Akte Zeitz, s. u.: di.
  2. Ebd.: Polckin.

Anmerkungen

  1. LAD Halle, Akte Zeitz, s. u.
  2. Wappen Stadt Zeitz (Schwert und Schlüssel gekreuzt). Vgl. Siebmacher, Bd. 1.Abt. 4, S. 122 und Tafel 153.

Nachweise

  1. Undatierte maschinenschriftliche Notiz in der Akte Zeitz, LAD Sachsen-Anhalt, Halle.

Zitierhinweis:
DI 52, Stadt Zeitz, Nr. 131 (Martina Voigt), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di052b007k0013106.