Inschriftenkatalog: Stadt Zeitz

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 52: Stadt Zeitz (2001)

Nr. 102† Schloßkirche, Kreuzgang (15)53

Beschreibung

Grabinschrift des Mauritius Thommel.1)

Inschrift nach Zader/O.

  1. Viro e(t) virtute e(t) sapientia ornatissimo Mauritio Thommel seniori q(ui) vixit a(nn)os 80 mortu(us) est 13 Julii A(nn)o LIII F(ieri) F(ecit) Mauriti(us) Thommel a(e)dilis Lipsiensis

Übersetzung:

Für den sowohl an Tugend als auch an Weisheit höchst ausgezeichneten Mann Mauritius Thommel den Älteren, der 80 Jahre lebte und am 13. Juli im Jahr 53 gestorben ist. Mauritius Thommel, Leipziger Baumeister2), hat es machen lassen.

Anmerkungen

  1. Zader/O, S. 34, (ebenso Zader/O/StdtArZz) setzt ihn zwar in die Gruppe der im Kreuzgang befindlichen Grabschriften, notiert aber als Marginalnotiz: „Ubi?“
  2. Ädil kann auch für Polizeimeister verwendet werden.

Nachweise

  1. Zader/O II, S. 34.
  2. Zader/O/StdtArZz, Buch 3, fol. 507.

Zitierhinweis:
DI 52, Stadt Zeitz, Nr. 102† (Martina Voigt), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di052b007k0010205.