Inschriftenkatalog: Stadt Zeitz

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 52: Stadt Zeitz (2001)

Nr. 77† Wendisches Tor 1517

Beschreibung

Bauinschrift an der Außenseite des äußeren Tors von außen.1)

Inschrift nach Zader/O.

  1. A(nno) 1517 am tage Wigae2) ist d(er) erste stein gelegett wordena)

Kommentar

Bischof Johannes III. von Schönberg gab 60 Holzstämme zum Torbau. Der Bau kostete 186 Schock, 18 Groschen, 4 Pfennige.3) Das Tor ist bereits 1278 in einer Urkunde als das Tor, bei dem die Kapelle Maria Magdalena liegt, erwähnt worden. 1517 wurde das Tor umgebaut.4)

Textkritischer Apparat

  1. Zader/StArNb: A(nno) 1517 am tage Wigae an Wigandi Mens(e) Maijo ist der erste Stein geleget worden. Zum Monat Mai paßt der Tag Translatio Wigberti am 15. Mai; allerdings ist es fraglich, ob aus Wiga/Wigand Wigbert gemacht werden kann. Liebner: Am sant Jurge Tag ist gelegit deise sten A(nn)o 1517. Der Tag des hl. Georg ist der 23. April. Liebner bezeichnet die Inschrift als fast unleserlich.

Anmerkungen

  1. Zader/O II, S. 150: „... über d(en) auserst(e)n thor von auß(e)n ...“; Zader/O/StArZz III, S. 69, und Liebner, Bd. 1, S. 88, ebenso. Zader/StArNb teilt dieselbe Inschrift mit derselben Lokalisierung am Baukörper für das Kalktor mit.
  2. Tag des heiligen Wigand = 22. Oktober. Wimmer/Melzer, S. 848: Wigand ein aus Thüringen stammender Heiliger. Vgl. auch Anm. a.
  3. Zader/O II, S. 150.
  4. Zergiebel I, S. 21.

Nachweise

  1. Zader/O II, S. 150.
  2. Zader/O/StArZz III, S. 69.
  3. Zader/StArNb, S. 734.
  4. Liebner. Bd. 1, S. 88.

Zitierhinweis:
DI 52, Stadt Zeitz, Nr. 77† (Martina Voigt), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di052b007k0007707.