Inschriftenkatalog: Stadt Worms

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 29: Worms (1991)

Nr. 563 Liebfrauenstift 1596

Beschreibung

Grabplatte eines unbekannten Stiftsgeistlichen aus Liebfrauen. Außen in der 3. Nische der Mauer, die von der heutigen Straße „Am Liebfrauenstift“ zum ehemaligen Kapuzinerkloster führt. Hochrechteckige Platte aus hellgelbem Sandstein mit Umschrift zwischen Linien; im Feld oben Kranzmedaillon mit unkenntlichem Wappen; darunter in einer Nische Priesterkelch. Bis auf den oberen Rand sehr stark abgetreten, ca. ein Viertel im Boden eingegraben, Oberfläche grau verwittert.

Maße: H.(erhalten) 135, B. 92, Bu. 7 cm.

Schriftart(en): Kapitalis.

  1. ANNO D(OMI)NI 1596 / 14 DECEM[.................../ ...... / .............]C(VIVS) · A(NIMA) · R(EQVIESCAT · I(N) · P(ACE) ·

Wappen:
unkenntlich.

Kommentar

Die sehr schlanke, aber regelmäßige Kapitalis weist starke Unterschiede zwischen Haar- und Schattenstrichen auf. Die Beschädigung geht bei Schrift und Wappen so weit, daß sich keine Angaben über den Verstorbenen machen lassen.

Nachweise

  1. Schalk, Gräber 214 Nr. 8 u. Abb. 11.

Zitierhinweis:
DI 29, Worms, Nr. 563 (Rüdiger Fuchs), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di029mz02k0056302.