Inschriftenkatalog: Stadt Worms

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 29: Worms (1991)

Nr. 529 Worms-Hochheim, Ort 1585ff.

Beschreibung

Bauzahlen an verschiedenen Gebäuden.Bauzahlen an verschiedenen Gebäuden.

1. Binger Straße 70, Kellertür mit Wappen auf dem Scheitelstein; im Wappen Jahreszahl (A), darüber und darunter Kleeblatt, oben flankiert von Zeichen oder Buchstaben. Wohl roter Sandstein, braun gestrichen, Schrift weiß ausgezogen. Ebendort Türsturz aus rotem Sandstein mit Korbbogen, Jahreszahl und Steinmetzzeichen (B), braunrot gestrichen.

Maße: H. 36, B. 36, Z. 6 cm (A), H. 35, B. 120, Z. 7-8 cm (B).

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz (Dr. Rüdiger Fuchs) [1/4]

  1. A

    1585

  2. B

    15 [.]71)

Die Zeichen beiderseits des oberen Kleeblattes sind wegen der Farbgebung nicht zu deuten; das linke sieht aus wie ein handschriftliches St.

Anmerkungen

  1. 1.Zwischen den Zahlengruppen wohl Stz. Nr. 18, 4,5 cm.
2. Binger Straße 53, ehemaliges Rathaus, kleines Rundbogenfenster hinten auf der Nordwestseite des Anbaues. Bogenstein aus rotem Sandstein mit Jahreszahl, hellgrün angestrichen, dunkelgraugrün Zahlen teils falsch nachgezogen.

Maße: H. 16, B. 105, Z. 9 cm.

  1. 1594

Das Fenster gehörte nicht mehr zur sogenannten Betzenkammer des Anbaues.

Nachweise

  1. Dehio/Gall 92.
  2. Spille, Rathäuser 181 u. Abb. S. 326f.
3. Binger Straße 71, Torbogen mit Jahreszahl und Steinmetzzeichen im Scheitelstein aus rotem Sandstein, hellblau getüncht.

Maße: H. 25, B. 80, Z. ca. 10 cm.

  1. 15[9]71)

Anmerkungen

  1. 1.Zwischen den Zahlengruppen Stz. Nr. 18, 8 cm.

Zitierhinweis:
DI 29, Worms, Nr. 529 (Rüdiger Fuchs), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di029mz02k0052901.