Inschriftenkatalog: Stadt Worms

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 29: Worms (1991)

Nr. 447† Johanniskirche 1.H.16. Jh.?

Beschreibung

Grabstein? des Hans Morschheimer gen. Wagentreiber. Von der Tür vom Kirchhof aus weiter in der Kirche.1) Inschrift unter einem Wappen, wahrscheinlich ganz aus Messing.

Nach Hertzog.

  1. Hans Morscheim genant Wagentreiber

Wappen:
Morschheimer gen. Wagentreiber (halber Männerrumpf).

Kommentar

Hans Morschheimer gen. Wagentreiber war wohl ein Nachkomme des 1501 in den Gemeinen Rat gewählten Marx, der zu den Münzerhausgenossen gehört hatte,2) und wohl ein Bruder des zu 1507 genannten Dr. Markus Morschheimer, mit dem er gleichzeitig in Heidelberg immatrikuliert war.3) Daher ist die Wahl des Bestattungsortes in der Pfarrkirche des Domstifts verständlich.

Anmerkungen

  1. So aus Hertzog im Vergleich zum Grabstein Staudt, Nr. 547.
  2. Kraus, Quellen II 123; auch Wormser Urkunden Nr. 860.
  3. Boos, Quellen III 512; Toepke I 421.

Nachweise

  1. Hertzog, Beschreibung I 2 fol. 242v Nr. III.

Zitierhinweis:
DI 29, Worms, Nr. 447† (Rüdiger Fuchs), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di029mz02k0044705.