Inschriftenkatalog: Stadt Worms

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 29: Worms (1991)

Nr. 413† Dom, Kreuzgang 1526

Beschreibung

Grabinschrift des Domvikars Werner von Dirmstein.

Nach Wickenburg.

  1. 1526a) mensis Octobris 29. obiit honorabilis dominus Wernherus de Dirmstein Laurentianus hujus ecclesiae c(uius) a(n)i(m)a r(equiescat) i(n) p(ace)

Kommentar

Werner von Dirmstein war, wie die eigentümliche Wendung Laurentianus hujus ecclesiae bezeugt, Vikar des Altars im Laurentiuschor.1)

Textkritischer Apparat

  1. Fehlt wohl noch Anno o.ä.

Anmerkungen

  1. Der Speyerer Kantor und Wormser Kanoniker Gerlach von Graseweg hatte 1234 vier Priesterpräbenden im Laurentiuschor gestiftet, die ausweislich Chronicon Wormatiense saeculi XIII 173 „Laurentianae vicariae“ genannt wurden.

Nachweise

  1. Wickenburg II 162.

Zitierhinweis:
DI 29, Worms, Nr. 413† (Rüdiger Fuchs), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di029mz02k0041305.