Inschriftenkatalog: Stadt Worms

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 29: Worms (1991)

Nr. 150† Martinsstift 1370

Beschreibung

Sehr verdächtige Grabinschrift eines Johannes Kämmerer von Worms.

Nach Hertzog.

  1. Anno domini 1370 vii nonaruma) Martii obiit Joannes Camerarius miles, amicus huius ecclesiae

Datum: 1. März 1370.

Kommentar

Weder unter diesem Datum noch unter einem aus möglichen Verschreibungen rekonstruierten ließ sich der Verstorbene in den Stammtafeln der Kämmerer von Worms wiederfinden.1)

Textkritischer Apparat

  1. Sic; die siebten Nonen wären aber die Kalenden, außerdem wird nach der Zahl üblicherweise mit einer Akkusativform angeschlossen. Das Datum ist also höchstverdächtig.

Anmerkungen

  1. Vgl. Möller, Stammtafeln AF II Taf. LXVf.

Nachweise

  1. Hertzog, Beschreibung I 2 fol. 306v.

Zitierhinweis:
DI 29, Worms, Nr. 150† (Rüdiger Fuchs), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di029mz02k0015009.