Inschriftenkatalog: Stadt Worms

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 29: Worms (1991)

Nr. 733 Stadtmuseum 1682

Beschreibung

Grabplatte einer Unbekannten und in Zweitverwendung der Johanna Barbara Faber.1) Steinsammlung im Hof, an die östliche Balustrade gelehnt. Ehemals hochrechteckige Platte aus rotem Sandstein mit älterer Umschrift zwischen Linien; im Feld vertieftes Medaillon mit Wappen, darunter querovale Inschriftenkartusche mit wahrscheinlich ehemals fünfzeiliger Inschrift. Knapp unter der Mitte des ovalen Feldes abgebrochen, rechts ausgeschnitten, kleine Verwitterungslöcher.

Maße: H.(erh.) 115, B. 113, Bu. 4 cm.

Schriftart(en): Kapitalis.

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz (Dr. Rüdiger Fuchs) [1/1]

  1. IOAN(N)A BARBARA FABERIN / VIRGO DEFVNCTA ANNO D(OMINI) / MDCLXXXII X FEBRVARY / [.......... / ...........]

Wappen:
Faber (Hammer auf?).

Kommentar

Die beiden Kapitalisinschriften mit jeweils überhöhten Versalien sind handwerklich qualitätvoll ausgeführt. Wegen der Störung der Umschrift durch die Inschriftenkartusche der späteren Inschrift ist kaum Verwendung innerhalb der Familie anzunehmen. Der Todesfall ist nicht im „Evangelischen Leich- und Kirchenbuch“ verzeichnet.

Anmerkungen

  1. Vgl. Nr. 680.

Zitierhinweis:
DI 29, Worms, Nr. 733 (Rüdiger Fuchs), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di029mz02k0073302.