Inschriftenkatalog: Stadt Worms

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 29: Worms (1991)

Nr. 732 Stadtmuseum, aus Worms-Wiesoppenheim 1681

Beschreibung

Jahreszahlen auf den Querbalken einer Balkenpresse, Weinkelter. Früher in den Sammlungen im Hof an der südlichen Stadtmauer aufgebaut, heute nach Auskunft von Herrn Schütz, Stadtmuseum, auseinandergenommen, nicht zugänglich, aus Wiesoppenheim.1) Geschwärzte Ziffern und Buchstaben auf den Balken des oberen Widerlagers, unten Zahl (A), oben mit Namen und Initialen(?) (B).

Nach Foto.2)

Schriftart(en): Kapitalis, schreibschriftliche Minuskel nach 1689.

  1. A

    Aoa) · 1 6 8 1

  2. B

    M J erg kaferb) C H Peterc) HS[. ....] [18]19d)

Kommentar

Die teils verschnörkelten Zahlen 1 und 6 sowie die ersten Initialen kontrastieren mit den ungelenken späteren Einfügungen in schreibschriftlichen Minuskeln; wegen des verdorbenen Schlusses ist keine Textrekonstruktion möglich. Die Namen bezeichnen wohl spätere Besitzer.

Textkritischer Apparat

  1. Nach A blasse Linien, die wie M aussehen.
  2. Schreibschriftlich zwischen die Initialen gedrängt.
  3. Schreibschriftlich unter HS[.].
  4. Entstellt sichtbar und verderbt [.Ofg].

Anmerkungen

  1. Bemerkung zu Negativ, wie Anm. 2, gegen Grill: Heppenheim.
  2. StA Worms Neg.Nr. H 1897.

Nachweise

  1. Grill, Städtische Sammlungen (1929) 209.

Zitierhinweis:
DI 29, Worms, Nr. 732 (Rüdiger Fuchs), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di029mz02k0073203.