Inschriftenkatalog: Stadt Worms

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 29: Worms (1991)

Nr. 673† Magnuskirche 1630

Beschreibung

Verlorene Grabplatte der Katharina Bonn von Wachenheim geb. von Flersheim. Ehemals innen in einem Seitenschiff neben einer Tür an der Wand aufgestellt. Fotografisch überlieferte hochrechteckige steinerne Platte mit Umschrift zwischen Linien; im vertieften Feld Allianzwappen und vier Ahnenwappen mit Beischriften. Bestoßen und in der Mitte diagonal gebrochen.

Nach Foto.1)

Maße: unbekannt.

Schriftart(en): Kapitalis.

  1. AN(N)O DOMINI 1630 DEN 7 OCTOBRI(S) / STARB DIE WOLEDELE EHREN VND DVCENDREICHEa) FRAW KATHARINA / BONNIN VON WACHENHEIM / GEBORENE VON FLERSHEIM GOTT ERFREW SIE A[M I]VNGSTEN TAG

Wappenbeischriften:
[BONN] VON WACHENHEIM-FLERSSHEIM; FLERSSHEIM, HELMSTATT; WEINGARTEN, HAGE[N]b).

Kommentar

Katharina, auch Sophia Catherina, Tochter Friedrichs von Flersheim und der Anna von Weingarten, war die zweite Ehefrau des Georg Orth Bonn von Wachenheim,2) der zwischen 1606 und 1634 vierzehnmal als Taufzeuge belegt ist.3)

Textkritischer Apparat

  1. Das C nicht zu G ausgeführt.
  2. Die Steine des Hagenschen Wappens außer der oberen Reihe verschwunden.

Anmerkungen

  1. Fotos im StA Worms mit Neg.Nr. M 772 u. F 99/19 von ca. 1939.
  2. Humbracht Taf. 1 u. Troescher, Rittergeschlechter IV. Bonne von Wachenheim 78f.
  3. KB-PSR Bd. 11.

Nachweise

  1. Reuß, Grabsteine Nr. 14 (nach Hüther, Geschichte der Magnuskirche 382).

Zitierhinweis:
DI 29, Worms, Nr. 673† (Rüdiger Fuchs), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di029mz02k0067307.