Inschriftenkatalog: Stadt Worms

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 29: Worms (1991)

Nr. 648 Stadtmuseum, aus Paulusstift 1617

Beschreibung

Grabplatte der Agnes Lerch von Dirmstein geb. von Rodenstein. Linker Stein an der Ostwand der 3. Nische, aus der Pauluskirche.1) Hochrechteckige Platte aus grauem Sandstein mit 12zeiliger Inschrift unter einem Allianzwappen in flachreliefierter Kielbogennische; in den Ecken Ehe- und Ahnenwappen mit Beischriften in Wappenmedaillons. Oberfläche bestoßen, abgetreten und verwittert.

Maße: H. 207, B. 81, Bu. 2,9-3,6 cm.

Schriftart(en): Kapitalis.

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz (Dr. Rüdiger Fuchs) [1/2]

  1. ANNO · 1617 · IST · DIE · WOLEDL[E] / VND · DVGENTSAME · FRAV · AGNES / LERCHIN · VON · DIRM(STEIN) · GBORNE / ZV · RODENSTEIN · DES · AVCH · W[OL]/EDLEN · GESTRENG(EN) · VND · VEST(EN) / CHRISTOFFS · LERCHEN · VON · / DIRMSTEIN · EHELICHE · HAVSZFR[AV] / IRES · ALTERS · 49a) · IAR · DEN · / 23 · SEPTE[.]ERb) · GESOBENc) / ZWIS(CHEN) · 3d) VND 4d) · DES MORGENS / DEREN GOTT · SEELLENe) · DIE / EWIGE RVH · VERLEIEN · WOLE · A(MEN)

Wappen und Beischriften:
Lerch von Dirmstein-Rodenstein; LERCH, FLERS/HEIM; RODENSTEIN, OBER/STEIN.

Kommentar

Von den häufigeren Nicht-Standardformen absehend kommen auf der Wappengrabplatte der Agnes Lerch mindestens ein Steinmetzfehler und ein Formularfehler vor.2)

Agnes war die Tochter des ebenfalls in der Pauluskirche bestatteten Engelhard von Rodenstein und der Barbara von Oberstein.3) Als jüngste Tochter war sie 1558 geboren und wurde 1594 mit Christoph Lerch von Dirmstein verehelicht.4)

Textkritischer Apparat

  1. 45 Mus.Inv.
  2. Reste ermutigen nicht zur Ergänzung SEPTE(M)[B]ER.
  3. Sic. Steinmetzfehler?
  4. UM 4 UHR Schneider, Hotz.
  5. Formular verdreht, verbessert bei Schneider, Hotz.

Anmerkungen

  1. Schneider.
  2. Vgl. Anm. c u. e.
  3. Vgl. Nr. 504.
  4. Hotz.

Nachweise

  1. Schneider, Pauluskirche 39.
  2. Mus.Inv. MG Nr. 45.
  3. Hotz, Die letzten Rodensteiner 245f. u. Abb. 9.

Zitierhinweis:
DI 29, Worms, Nr. 648 (Rüdiger Fuchs), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di029mz02k0064808.